Wirtschaftsrecht Medizinschadenrecht Familienrecht
Kapitalanlage-/Bankrecht Arbeitsrecht alle Tätigkeitsfelder
   HOME KANZLEI ANWÄLTE TÄTIGKEITSFELDER KONTAKT
ANFAHRT IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

Zur Unterhaltsbefristung:


 
Auch wenn ein Sozialträger auf rückständigen und laufenden Unterhalt aus übergegangenem Recht klagt, sind die Regeln über die Befristung des nachehelichen Krankheitsunterhaltes des seit dem 01.01.2008 geltenden Unterhaltsrechts anwendbar. Der Unterhalt ist vom Familiengericht also zu befristen, wenn ein zeitlich unbegrenzter Unterhaltsanspruch, auch unter Wahrung der Belange eines dem Berechtigten zur Pflege und Erziehung anvertrauten gemeinschaftlichen Kindes, unbillig wäre, BGH, Urteil vom 28.04.2010, Az.: XII ZR 141/08.

 


Aktuelles

Rechtsanwälte Osswald & Alberts

Wilhelmstraße 64
65183 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 90 125 - 0
Telefax: +49 (611) 90 125 - 55
   
E-Mail: kanzlei@ra-osswald.de
Website: www.ra-osswald.de